Tauchbasis Ellaidhoo


Die Tauchbasis Dive & Sail auf Ellaidhoo steht seit Juni 2006 unter der Leitung von Alfons Straub. Ein internationales Team von Tauchlehrern bietet Ihnen Aus- und Weiterbildung sowie unvergessliche Erlebnisse beim Tauchen an. 

Folgende Räumlichkeiten sind hier zu finden: Shop / Rezeption, eine Werkstatt, zwei klimatisierte Klassenzimmer, ein luftiger Ausrüstungsraum sowie Duschen / Toiletten. Vor der Tauchschule, direkt am Wasser, auf einer überdachten Terrasse sind Sitzgruppen wo man sich zu jeder Zeit in einer geselligen Runde treffen kann.

Die vorhandene Tauchausrüstung besteht aus folgendem: SeaQuest BCD's, Aqualung Lungenautomaten mit Octopus und Konsole (mit Druck- und Tiefenmesser), Suunto Tauchcomputern, 3 mm Neopren Anzügen (Shorties), U/W Digital Kameras, Unterwasser Lampen, Masken, Schnorchel und Flossen, sowie Bleigürtel und Blei.

Exkursionen


ALLE ANZEIGEN
2 Tank Dive

Du betauchst eine zauberhafte Märchenwelt. Die Überhänge in unterschiedlichen Tiefen sind über und über mit weissen Weichkorallen bewachsen und beherbergen riesige Fischschwärme.

1 Tank Dive

Eine kunterbunte Unterwasserlandschaft mit toll bewachsenen, bizarr geformten Blöcken. Das Riff ist sehr reich an allen Arten von Rifffischen und zerklüftet mit Spalten und Canyons, die mit Weichkorallen in allen Farben überzogen sind.

Ganztagestour

Ganztagestour

Das Ari Atoll, welches bekannt ist für seine vielseitigen Tauchplätze, besticht durch seine einmaligen Riffformationen. Ganz gleich, ob du es bevorzugst über Anemonengärten auf dem Riffdach zu tauchen oder bei Tauchgängen im Kanal nach Grossfischen Ausschau halten möchtest- es ist für jeden etwas dabei. Aufgrund unserer zentralen Lage, haben wir die Möglichkeit Tauchausfahrten in den verschiedensten Kombinationen anzubieten. Regelmässig bieten wir Touren in die nördlichen und westlichen Regionen des Atolls an, um euch abwechslungsreiche Tauchplätze zeigen zu können. 

Abfahrt ist nach dem Frühstück, unser Mittagessen nehmen wir mit an Bord - genauso wie Getränke.

 

Ganztagestour Walhai

Der Süden des Ari Arolls ist einer der wenigen Orte weltweit, an dem ganzjährig Walhaie gesichtet werden können. Ein atemberaubendes Erlebnis, diese herrlichen Giganten in freier Natur zu erleben! Diese Ausfahrt beinhaltet drei Tauchgänge, bei denen wir dir einige der schönsten Riffe des Süd Ari Atolls zeigen. Frühstück und Mittagessen geniessen wir an Bord. Geniesse diesen wunderschönen Tag. Ein Erlebnis das du nicht versäumen solltest, egal ob du Taucher bist oder den Indischen Ozean mit Maske und Schnorchel geniessen möchtest.

Tauchplätze


ALLE ANZEIGEN
Ellaidhoo House Reef

Das Hausriff von Ellaidhoo ist ganz sicher eines der spektakulaersten in den Malediven.

Flora und Fauna

Das Hausriff von Ellaidhoo ist ganz sicher eines der spektakulaersten in den Malediven. Viele Ueberhaenge voll bewachsen mit Gorgonien, Fecher- und Schwarzkorallen. Beeindruckend ist auch der gewaltige Fischreichtum! Ganz viele Niederetiere, frei schwimmende Muraenen, Stachelrochen, Adlerrochen, Schildkroeten, Weissspitzen Riffhaie, grosse Thunfische und Schulen von Wimpelfischen, Fledermausfischen, Schnappern und Makrelen werden hier regelmaessig gesichtet.

Schwierigkeit

Da Ellaidhoo in einem Kanal liegt, kann die Stroemung manchmal schon heftig ziehen, dies sollte man bei der Tauchgangsplanung unbedingt beruecksichtigen. Bei einer staerkeren Stroemung bieten Dir fuer ein kleine Verschnaufspause die grossen Ueberhaenge auf der Suedseite Stroemungsschatten.

Wie zu tauchen

Rund um Ellaidhoo

Fushi Faru

Ca. 30 Minuten in suedlicher Richtung von Ellaidhoo.

Flora und Fauna

Fushi Faru ist ein langezogenes, ringfoermiges Riff, mit einem Aussenriff im Osten, und dem Kanal zugewandten Innenriffen. Das Riffdach ist flach, nur 2 bis 4 Meter tief. Bei Ebbe ragen die grossen Bloecke teilweise aus dem Wasser heraus. Wir betauchen, je nach Stroemung, die Ostecke und die Suedseite des Farus. An der Ostecke treffen wir bei einlaufender Stroemung haeufig auf mehrere Napoleons und auf Schwaerme von Fledermausfischen, welche uns meist ein Stueck des Weges begleiten. Die Suedseite ist gepraegt von einem Abhang, welcher in 20 bis 25 Meter Tiefe sanft in den Sandgrund uebergeht. Kleine Hoehlen und Ueberhaenge beherbergen eine Vielzahl an Kleinlebewesen, wie zum Beispiel Garnelen, Mantis-Shrimps, Nachtschnecken und Wuermer. Ein Eldorado fuer Makrofotografen. Hauefige Gaeste sind Schildkroeten und Stachelrochen. Durch die Naehe zum Aussenriff lohnt sich jedoch auch ein Blick ins Blauwasser. Grosse Thunfische, Makrelen und Adlerrochen ziehen hier gelegentlich vorbei.

Schwierigkeit

Das lange Faru ist auch bei starker Stroemung sehr einfach zu betauchen. Tariere Dich einfach aus und geniesse den Flug. Ein flaches Tauchprofil ist ebenso gut moeglich. 

Wie zu tauchen

Ca. 30 Minuten in suedlicher Richtung von Ellaidhoo.

Fesdu Wreck

55 Minuten westlich von Ellaidhoo nahe der Touristen Insel Fesdu

Flora und Fauna

Im Jahre 1986 hat die Insel Fesdu das Boot zum betauchen versenkt. Viel mehr als nur ein Wrack ist dort zu finden. Neben dem Wrack befindet sich ein kleines Riff. Mann kann hier also 2 Tauchgaenge in einem machen. Beide, Wrack und Thila sind dicht bewachsen mit wunderschoenen Weich-, Hart-, und Schwammkorallen. Dass Riff selbst bietet kleinere Ueberhaenge und ein schoenes Riffdach mit unzaehligen Anemonen in verschiedenen Greossen und Farben. Um das Wrack herum im Sand, bewegen sich Sandaale rythmisch in der Stroemung.

Schwierigkeit

Da das Wrack erst in einem Tiefenbereich von 20 Metern beginnt, eher fuer fortgeschrittene Taucher geeignet. Dennoch kann auch ein Open Water Diver einen guten Blick auf des ganze Wrack werfen - und dann den Tauchgang am Riff weiterfuehren, welches bis auf 12 Meter ansteigt.

Wie zu tauchen

55 Minuten westlich von Ellaidhoo nahe der Touristen Insel Fesdu

Kari Beru Thila

45 Minuten noerdlich von Ellaidhoo – im Kanal

Flora und Fauna

Den Tauchgang solltest Du nicht verpassen! Hier gibt es eine Fischvielfalt wie an kaum einem anderen Tauchplatz. Deswegen wurde der Platz 1998 zum Nationalpark erklaert.

Grosse Thunfische und Makrelen jagen in den Fuesilierschwaermen. Am Aussenriff patroullieren oft Graue Riffhaie und Weissspitzenriffhaie. Im Blauwasser formieren sich die Barrakudas im Kreis. Hier ist aber nicht nur die Fischvielfalt gross, sondern auch die zahlreichen Arten von Korallen in allen moeglichen Formen, Farben und Wachstumsetappen. Die unzaehligen kleinen Riffbewohner finden Schutz unter grossen Stempelkorallen und in schwarzen Korallenbueschen.

Schwierigkeit

Da der Platz auf viele verschiedene Arten betaucht werden kann, findet sich immer eine optimale Moeglichkeit – auch bei starker Stroemung. Ein schnelles Abtauchen wird auf jeden Fall von Nutzen sein. Wenn wir einmal am Riff sind, koennen wir selbst entscheiden, ob wir an der geschuetzten Seite Tauchen wollen oder ob wir uns auf die stroemungsexponierte Seite wagen, wo natuerlich auch die meisten Fische unterwegs sein werden.

Wie zu tauchen

45 Minuten noerdlich von Ellaidhoo – im Kanal

Kadholhudhoo House Reef

 40 Minuten westlich von Ellaidhoo, bei der Touristeninsel Kandholudhoo

Flora und Fauna

Der Tauchgang teilt sich in zwei Abschnitte: eine Wand mit grossen Ueberhaengen auf der einen Seite und ein wunderschoener Garten mit Hartkorallen auf der anderen Seite. Dies ist einer der wenigen Tauchplaetze auf den Malediven, wo man schon im Flachwasserbereich schoene und grosse Tischkorallen sehen kann. Du findest hier viele verschiedene Varianten von kleinen Krebsen, die sich in den Tischkorallen verstecken. Steinfische und Drachenkoepfe sind hier sehr oft anzutreffen und unzaehlige kleine Riffbewohner bevoelkern die Wand. Waehrend des ganzen Tauchgangs gibt es immer wieder Nacktschnecken und viele verschiedene Garnelen zu entdecken. In einem der Ueberhaenge hat sich eine grosse Langustenfamilie angesiedelt. Entlang des ganzen Riffes sind Fuesilierschwaerme unterwegs und im Blauwasser folgen ihnen die Thunfische sowie gerne auch mal Weissspitzenriffhaie.

Schwierigkeit

Ein einfacher Tauchgang – fuer alle Stufen geeignet

Wie zu tauchen

 40 Minuten westlich von Ellaidhoo, bei der Touristeninsel Kandholudhoo

Bikuru Giri

Ca. 25 bis 30 Minuten noerdlich von Ellaidhoo, unweit der Touristeninsel Bathala.

Flora und Fauna

Bikuru Giri ist ein “Muss” fuer alle Taucher, welche sich an einer extrem bunten Unterwasserlandschaft erfreuen moechten. Schwaemme und Weichkorallen in saemtlichen Regenbogenfarben ueberziehen das Riff. Makroliebhaber kommen voll auf ihre Kosten. Von der Nacktschnecke bis zum Anglerfisch ist hier alles zu finden. Das Giri ist zudem sehr fischreich. Schwaerme von Blaustriemenschnappern, Fuesilieren und Makrelen ziehen durch das Blauwasser und am Riff selbst wimmelt es nur so von jeder Art Rifffisch.

Schwierigkeit

Dieser Tauchplatz ist fuer alle Ausbildungsstufen geeignet. Durch die geschuetze Lage ist die Stroemung hier nie sehr stark und ein flaches Tauchprofil, mit Tiefen bis zu maximal 18, 20 Meter ermoeglicht einen gemuetlichen aber sehr schoenen Tauchgang.   

Wie zu tauchen

Ca. 25 bis 30 Minuten noerdlich von Ellaidhoo, unweit der Touristeninsel Bathala.

Bubblemaker / Future Buddy

Der Bubblemaker / Future Buddy ist für Kinder zwischen 8 und 10 Jahren die ihre ersten Schritte in die Unterwasserwelt machen. Gemeinsam mit dem Tauchlehrer werdet ihr euch auf die Suche nach Nemo machen (nicht tiefer als 2 Meter). Am Ende bekommt ihr dann ein Zertifikat das ihr dann zuhause bei Freunden und in der Schule zeigen könnt.

Aktivitäten


ALLE ANZEIGEN
Zum Freizeitangebot | Schnorcheln

Unter Tauchern weltweit bekannt für seine Klasse, ist das Hausriff von Ellaidhoo aber gerade für Schnorchler ein echtes Eldorado. Ganz egal, ob Du zum ersten Mal eine Maske aufsetzt um unter die Wasseroberfläche zu schauen, oder ob Du ein weitgereister, anspruchsvoller Schnorchler bist, Du wirst staunen, denn unser Hausriff ist atemberaubend schön!

Mit einer Länge von rund 1600 Metern, führt das Riff um die gesamte Insel herum. Das Riffdach ist ein einziger großer Korallengarten und nur 1 bis 3 Meter tief. Riesige Tischkorallen, Geweih-, Kelch- und Pilzkorallen, Busch- und Porenkorallen prägen das Landschaftsbild. Dazwischen wachsen Lederkorallen, Anemonen, Seefächer und Federsterne. Kein Wunder, dass an einem so gesunden Riff der Fischreichtum und die Artenvielfalt extrem gut sind! Du wirst durch Schwärme von bunten Fischen, wie zum Beispiel, Füsilieren, Falter- und Wimpelfischen, Makrelen und Papageifischen schwimmen. Du wirst Schildkröten beim Fressen beobachten und Dich wundern über die vielen verschiedenen Arten von Muränen, die es dort gibt.

Unsere freundlichen Stachelrochen werden Dich bestimmt eine Weile neugierig begleiten und Du wirst oft auch grosse Thunfische, Napoleons, Adlerrochen und Haie antreffen. Durch die exponierte Lage von Ellaidhoo, in einem Kanal nahe am Aussenriff, werden sogar Mantas und Walhaie am Hausriff gesichtet. Alles was Taucherherzen höher schlagen lässt, wirst Du hier schon beim Schnorcheln beobachten können.

Dabei ist es ganz einfach und sicher am Hausriff zu Schnorcheln. Markierte Ein-und Ausstiegsstellen erleichtern die Orientierung und den Zugang. Du lässt Dich entweder ganz bequem von der Strömung über das flache Riffdach treiben, oder schwimmst entlang der Riffkante, um einen Blick in das Blauwasser zu werfen und die vielen Höhlen und Überhänge einsehen zu können. Bring ein T-Shirt und gute Sonnencreme mit, um einen Sonnenbrand zu vermeiden, denn Schnorcheln am Hausriff macht süchtig und die Zeit vergeht wie im Flug.

Natürlich werden auch Schnorchelausfahrten per Boot zu den umliegenden Riffen angeboten! Schnorchelausrüstung kann in der Tauchbasis tage- oder wochenweise ausgeliehen werden.